• 22. Mai 2024 16:23

Die Ermittlung des Cyanwertes ist für einen ordnungsgemäßen Poolservice notwendig

Mai 4, 2023

4. Mai 2023 – Linus Berger –

Der Cyanursäurewert (auch bekannt als Cyanursäurestabilisator) ist ein wichtiger Parameter für das Poolwasser, da er die Effektivität des in der Anlage verwendeten Desinfektionsmittels (z.B. Chlor) beeinflusst.

Wenn der Cyanursäurewert zu hoch ist, kann dies dazu führen, dass das Chlor weniger wirksam wird und somit das Wachstum von Bakterien, Algen und anderen Mikroorganismen im Poolwasser begünstigt wird. Wenn der Cyanursäurewert zu niedrig ist, kann das Chlor schnell abgebaut werden, was dazu führt, dass das Poolwasser ungeschützt bleibt und somit die Wasserqualität beeinträchtigt wird.

Daher ist es wichtig, den Cyanursäurewert regelmäßig zu messen, um sicherzustellen, dass er im optimalen Bereich liegt. Nur dann kann das Desinfektionsmittel seine volle Wirksamkeit entfalten und das Poolwasser hygienisch sauber halten.

Ein professioneller Poolservice wird regelmäßig bei Wartung und Reinigung des Pools den Cyanursäurewert messen, um sicherzustellen, dass er im richtigen Bereich liegt. Ohne diese Messung kann ein Poolservice nicht sicherstellen, dass der Pool ordnungsgemäß gereinigt und desinfiziert wird, was zu einer schlechten Wasserqualität und möglicherweise zu gesundheitlichen Risiken für die Benutzer führen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Translate »
00:00
00:00