• 24. Mai 2024 11:30

Eine wahrhaftige Traumbucht … Cala Torta

Mrz 28, 2023

28. März 2023 – Kathrin Illner –

Die Bucht Cala Torta auf der spanischen Insel Mallorca an der Nordostküste Mallorcas (10 km von Arta entfernt) hat eine lange und faszinierende Geschichte, die bis in die Antike zurückreicht. Die Bucht wurde vor langer Zeit durch Erosion und geologische Aktivität geformt und hat im Laufe der Jahrhunderte viele verschiedene Zwecke erfüllt.

In der römischen Zeit war die Bucht ein wichtiger Ankerplatz für Schiffe, die die Insel besuchten. Die Römer errichteten hier auch einige Gebäude, um den Handel und die Logistik zu unterstützen. Später, während der maurischen Besetzung der Insel, diente die Bucht als Zufluchtsort für Piraten und wurde oft von Seefahrern als Versteck genutzt.

In den letzten Jahrhunderten hat die Bucht Cala Torta einen Wandel durchlaufen und ist heute ein beliebter Strand für Touristen und Einheimische. Die Bucht ist von malerischen Hügeln und Wäldern umgeben und bietet einen atemberaubenden Blick auf das Mittelmeer.

Mit der Entwicklung des Tourismus auf Mallorca in den letzten Jahrzehnten sind auch gastronomische Einrichtungen in der Bucht entstanden. Heute gibt es hier einige Restaurants und Bars, die lokale und internationale Küche anbieten. Besucher können in der Bucht traditionelle mallorquinische Gerichte genießen, wie zum Beispiel Frito Mallorquin (gebratene Leber mit Paprika, Zwiebeln und Tomaten) oder Pa amb oli (Brot mit Tomaten und Olivenöl).

Die Bucht Cala Torta ist auch ein beliebter Ausgangspunkt für Wanderungen und Ausflüge in die umliegende Natur. Wanderer können die Berge erklimmen und den atemberaubenden Blick auf die Bucht und das Meer genießen.

Insgesamt hat sich die Bucht Cala Torta im Laufe der Jahrhunderte von einem strategischen Ankerplatz und Piratenversteck zu einem malerischen Strand und beliebten Touristenziel entwickelt. Die gastronomischen Einrichtungen bieten den Besuchern die Möglichkeit, die lokale Küche zu probieren und die Schönheit der Natur in der Umgebung zu erleben.

Ein wichtiger Hinweis allerdings noch: für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen ist sie nicht zu empfehlen, denn da man nicht in der Nähe der Bucht parken kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Translate »
00:00
00:00