• 21. Mai 2024 23:59

Ende von vermeintlichen Immobilienmaklern beschlossen

Apr 18, 2024

Auf Mallorca tummelten sich hunderte, wenn nicht sogar tausende sog. Immobilienmakler. Bisher hat es ausgereicht eine einfache Website mit ein paar Immobilienangeboten zu erstellen, Visitenkarte mit Handynummer gedruckt und fertig … schon war man Immobilienmakler. Es gab keine Kontrolle dieses Berufstandes. Viele, viel zu viele halbseidende “Typen” tummelten sich auf diesem Markt. Häufig war das für Neumallorquiner nicht zu unterscheiden. Das ist jetzt glücklicherweise vorbei.

Hiergegen unternahmen die etablierten und seriösen Immobilienunternehmen in den letzten 4 Jahren vieles, nun mit Erfolg. Die Inselregierung verabschiedete neue Regelungen, in denen diesen NICHTIMMOBILIENMAKLERN die Tätigkeit untersagt wird.

Ab sofort müssen die Immobilienmakler, um eine Zulassung zu erhalten, folgende Voraussetzungen schaffen:

  • Firmenbüro auf der Insel
  • Postadresse
  • ein Studium oder eine Ausbildung zum Makler, welche mind. 200 Stunden umfässt. Diese Ausbildung erfolgt in spanischer Sprache.
  • solide Spanischkenntnisse

Sollten diese Voraussetzungen nicht erfüllt werden, so wird die Tätigkeit untersagt.

Noch ist es unklar, wie Kontrollen erfolgen und wie die damit verbundenen Sanktionen aussehen werden. Aber auf Nachfrage bei der dafür zuständigen Abteilung wurde mitgeteilt, dass hier schnell die Sanktionen festgelegt werden. Es steht heute schon fest, dass diese Sanktionen sehr streng sein werden.

Hoffen wir, dass damit künftig auf Mallorca der Berufsstand Immobilienmakler wieder so seriös dargestellt wird, wie es der Kunde auch wirklich verdient.

(Bericht: Linus Berger)

(Werbung)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Translate »
00:00
00:00