• 29. Februar 2024 22:56

Hausbesetzungen nehmen wieder etwas zu

Dez 19, 2023

Ein schon lange währendes Thema wir gerade durch die aktuell anschnellenden Hausbesetzungsfällen, auch auf Mallora, von der Inselregierung “bearbeitet”. Hierfür investiert die Regierung EINE Million Euro, um damit eine Anit-Okupa-Abteilung eingerichtet. Alle betroffenden Menschen, welche durch die Okupas geschädigt werden, können sich direkt an diese Abteilung innerhalb der Regierung wenden. Dieses geht aus dem Haushaltsentwurf für 2024 hervor, was auch auf Nachfrage der “Mallorca actual” auch seitens eines Regierungssprechers bestätigt wurde.

Dieses Phänomen in Spanien ist rechtlich sehr schwierig und wird seitens der Kriminellen auch mit zahlreichen Tricks erheblich erschwert. Zuletzt geriet in Sencelles ein Vorgang außer Rand und Band, da die Kriminellen sogar die Eigentümer, eine belgische Familie terrorisierten. Bis heute ist der Vorgang auch noch nicht geklärt.

Das spanische Gesetz gibt vor, dass alle Spanier das Recht auf Wohnraum haben. Dieses nutzen leider auch viele Kriminelle aus, sehr zum Leidwesen der Eigentümer. Die Eigentümer sollten alles für sie machbare unternehmen, sich davor zu schützen. Hierzu gehört unbedingt eine Alarmanlage und auch die Beauftragung eines Immobilienbetreuungsunternehmens, wie beispielsweise der Mallorca Engel Services.

Die Mallorca Engel hängen sogar ganz bewusst Schilder an die Zäune auf denen auf die Betreuung und der Besuch der Immobilie hingewiesen werden.

(Bericht: Linus Berger)

(Werbung)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Translate »
00:00
00:00