• 22. Mai 2024 1:21

neuer Trend auf Mallorca … Ciruelas borrachas

Apr 2, 2023

2. April 2023 – Kathrin Illner –

Ciruelas borrachas, auch bekannt als betrunkenen Pflaumen, sind eine süße und alkoholhaltige Delikatesse aus Lateinamerika, welche sich gerade auch auf Mallorca scheinbar etabliert. Diese leckeren Früchte werden in Zuckerwasser gekocht und dann in Alkohol eingelegt, um ihren charakteristischen Geschmack und ihre Textur zu erhalten.

Die Herstellung von Ciruelas borrachas beginnt mit der Auswahl von reifen und saftigen Pflaumen. Diese werden gewaschen, entkernt und in kochendes Wasser gelegt, um ihre Haut weich zu machen. Anschließend werden die Pflaumen in kaltem Wasser abgekühlt und dann vorsichtig entkernt, wobei darauf geachtet wird, dass die Früchte nicht beschädigt werden.

Die entkernten Pflaumen werden dann in Zuckerwasser gekocht, um ihren natürlichen Zucker zu verstärken und ihren Geschmack zu verbessern. Nach dem Kochen werden die Pflaumen in einem Einmachglas zusammen mit Alkohol eingelegt. Der Alkohol kann Rum, Brandy oder auch Tequila sein und verleiht den Ciruelas borrachas ihren charakteristischen Geschmack und ihre Textur.

Die eingelegten Pflaumen müssen mindestens einen Tag im Kühlschrank ruhen, um den Geschmack des Alkohols aufzunehmen und vollständig zu durchziehen. Ciruelas borrachas können pur als Nachtisch gegessen oder als Zutat in anderen Rezepten wie Kuchen oder Torten verwendet werden.

Ciruelas borrachas sind in Lateinamerika sehr beliebt und werden oft als Geschenk oder als besondere Leckerei zu Feierlichkeiten wie Hochzeiten, Geburtstagen und Weihnachten serviert. Sie sind auch eine beliebte Zutat in Cocktails und können auch in einer Vielzahl von Desserts wie Eiscreme oder Schokoladenfondue verwendet werden.

Insgesamt sind Ciruelas borrachas eine köstliche und einzigartige Delikatesse, die man unbedingt probieren sollte. Die Kombination aus süßen Pflaumen und Alkohol verleiht ihnen einen unverwechselbaren Geschmack und macht sie zu einem unvergesslichen Genuss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Translate »
00:00
00:00