• 24. Mai 2024 13:07

Tapas gehören zur spanischen Küche

Mrz 20, 2023

20. März 2023 – Linus Berger –

Die Geschichte der Tapas ist eng mit der spanischen Kultur verbunden und reicht bis ins 16. Jahrhundert zurück. Ursprünglich waren Tapas kleine Portionen von Lebensmitteln, die in den Kneipen und Gasthäusern Spaniens als Snacks zu Getränken serviert wurden. Es wird gesagt, dass der Name “Tapas” von der Tatsache stammt, dass die Gäste ihre Getränke mit einem Deckel (auf Spanisch “tapa”) abdeckten, um Fliegen fernzuhalten. Die Gastwirte begannen dann, kleine Snacks auf die Tapa zu legen, um die Gäste zu ermutigen, mehr zu trinken und zu essen.

Im Laufe der Jahre entwickelten sich Tapas zu einem wichtigen Teil der spanischen Küche und wurden von den Gastwirten als Möglichkeit genutzt, ihre Speisen zu präsentieren und ihre Kreativität zu zeigen. Tapas wurden auch als Vorspeise oder als Bestandteil einer Mahlzeit serviert. Während der spanischen Revolution im 19. Jahrhundert wurden Tapas zu einem wichtigen sozialen Element, da die Menschen in den Kneipen und Bars zusammenkamen, um zu essen und zu trinken.

Mit der Verbreitung der spanischen Küche und Kultur in der ganzen Welt, wurden Tapas immer beliebter und wurden zu einem wichtigen Bestandteil der internationalen Küche. In den letzten Jahren hat es eine Renaissance der Tapas gegeben, wobei viele Restaurants sich auf die Zubereitung von Tapas spezialisiert haben und sie in kreativer Weise neu interpretieren. Heute gibt es eine Vielzahl von Tapas, die von den traditionellen Oliven, Käse, Schinken und Sardellen bis hin zu modernen Kreationen reichen, die auf der ganzen Welt inspirieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Translate »
00:00
00:00