• 23. April 2024 19:31

Valldemossa

Feb 25, 2023

Valldemossa ist ein historisches Dorf auf der spanischen Insel Mallorca, das für seine malerischen Straßen und Gebäude sowie für seine reiche Geschichte und Kultur bekannt ist. Der Ort liegt etwa 17 Kilometer nordwestlich der Inselhauptstadt Palma de Mallorca und ist Teil der Tramuntana-Gebirgskette, die seit 2011 zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört.

Die Geschichte von Valldemossa geht zurück bis in die prähistorische Zeit, als das Gebiet von den Talaiots bewohnt wurde, einer megalithischen Kultur, die auf den Balearischen Inseln heimisch war. Später wurde das Gebiet von den Römern erobert und im 5. Jahrhundert von den Vandalen zerstört. Im Mittelalter wurde Valldemossa von den Mauren erobert und im 13. Jahrhundert von den Christen zurückerobert. Während der Herrschaft des Königreichs Mallorca im 14. Jahrhundert erlebte Valldemossa eine Blütezeit, die sich in der Architektur des Ortes widerspiegelt.

Im 19. Jahrhundert wurde Valldemossa bekannt durch den Aufenthalt des polnischen Komponisten Frédéric Chopin und seiner Geliebten, der französischen Schriftstellerin George Sand, im Winter 1838/39. Das Paar mietete ein Haus im Dorf und verbrachte dort einige Monate, während Chopin an seiner Préludes op. 28 arbeitete und Sand ihre Erlebnisse in ihrem Buch “Ein Winter auf Mallorca” festhielt. Heute ist das Haus als “La Cartuja” bekannt und beherbergt ein Museum, das an den Aufenthalt des Paares erinnert.

Während des Spanischen Bürgerkriegs (1936-1939) spielte Valldemossa eine wichtige Rolle als strategischer Ort im Kampf zwischen den Republikanern und den Franquisten. Das Dorf war ein wichtiger Stützpunkt der republikanischen Kräfte und wurde mehrmals von den Franquisten bombardiert. Die Einwohner von Valldemossa leisteten jedoch Widerstand und wurden später für ihre Tapferkeit und ihren Patriotismus ausgezeichnet.

Heute ist Valldemossa ein beliebtes Touristenziel auf Mallorca und bietet Besuchern eine Fülle von Sehenswürdigkeiten, darunter die Kirche Sant Bartomeu, das Kloster Cartoixa, das Palais des Königs Sancho, das Rathaus und die Straßen und Plätze des historischen Zentrums. Valldemossa ist auch bekannt für seine Gastronomie und seine kulturellen Veranstaltungen, darunter das Chopin-Festival, das jedes Jahr im August stattfindet.

Insgesamt ist Valldemossa ein Ort von großer historischer Bedeutung auf Mallorca, der nicht nur für seine architektonischen Schätze und seine malerische Landschaft, sondern auch für seine kulturelle und politische Geschichte bekannt ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Translate »
00:00
00:00