• 17. April 2024 1:12

Lesung von Elke Becker und Ute Köhler mit großem Erfolg

Sep 29, 2023

– Linus Berger –

Im Literatursalon in der Bodega Can Gats in Llucmajor fand unter großem Anklang mit rund 50 erwartungsfrohen Gästen eine Lesung der Autorinnen Elke Becker und Ute Köhler statt.

In einer Welt voller Worte und Geschichten fanden sich am Freitag (29.9.2023) begeisterte Zuhörer zusammen, um eine einzigartige literarische Erfahrung zu erleben. Die Atmosphäre war gespannt, als die beiden Autorinnen die Bühne betraten und ihre Worte die Stille durchdrangen. Mit Spannung und Neugier erfüllt, versprach diese Lesung, die Herzen der Anwesenden zu berühren und ihre Vorstellungskraft zu entfachen.

Sie lasen aus Ihren 4 Bänden „Zeiten des Wandels“, „Zeiten der Sehnsucht“, „Zeiten des Umbruchs“ und der vierte und letzte Band „Zeiten der Versöhnung“, welche alle im Heyne-Verlag unter dem Pseudonym Carmen Belmonte erschienen sind. Man konnte sich durch die Lesung in die damalige Zeit, beginnend 1913, in der die Mallorca Saga der Bände spielt, bestens hineinversetzen. Imponierend, wie im Zusammenspiel der 4 Bände die gesamte Zeit von damals bis heute fesselnd geschrieben und einzelne Episoden wiedergegeben wurde.

Ein kleiner Ausschnitt aus dem ersten Band:

Mallorca, 1913: Die Familie Delgado führt ein kleines Weingut am Fuße des idyllischen Tramuntana-Gebirges. Doch als die Konkurrenz auf dem Festland immer stärker wird, bricht die Weinwirtschaft auf der Insel ein. Die Kinder der Delgados müssen rasch handeln, um das elterliche Gut vor dem Ruin zu bewahren: Antonia und ihr Verlobter Mateo gehen nach Kuba, wo sie die Familie mit einem neuen Weingut unterstützen wollen. Carla sucht sich Arbeit auf der heimatlichen Insel. Leo schlägt seinen ganz eigenen, nicht immer legalen Weg ein, der ihn zunehmend von seiner Familie wegführt. Werden die Delgados die Krise überstehen? Und zu welchem Preis?

In allen vier Bänden fiebert man gebannt von der ersten bis zur letzten Seite mit. In diesem Zusammenhang lernen Sie hier doch die beiden Autorinnen kennen:

Nicht nur inhaltlich, sondern auch im Anschluss an die Lesung zeigten sich die Autorinnen äußerst sympathisch und beantworteten alle Fragen des sehr interessierten Publikums. Auch hierbei wurde die große Leidenschaft und Lebendigkeit zum geschriebenen Wort von Ute Köhler und Elke Becker sehr deutlich und zeigten einen Einblick in die Gedanken und Arbeitsweisen der Autorinnen. Insbesondere das besondere und vertrauensvolle Zusammenwirken und Abstimmen zweier Autorinnen für ein Buch stellt eine Herausforderung dar.

Der dargestellte Eindruck über die erfolgten und extrem aufwendigen Recherchen, welche an sich schon mühevoll sind, dann in Coronazeiten noch zusätzlich erschwert wurden, zeigten dem Publikum auf, wie wahrheitsgetreu auch der scheinbar kleinste Inhalt in den vier Bänden dargestellt wurde.

Eine Lesung, welche wieder deutlich machte, wie wunderbar lebendig Bücher sein können und woher der manchmal verwendete Begriff „ich kann Bücher verschlingen“ kommt. Eben aus solch eindrucksvoll geschriebenen Werken. Danke an beide Autorinnen, nicht nur für diesen Abend, sondern für Ihre phantastische Mallorca-Saga.

Abschließend der dringende Tipp für Ihr nächstes Buch … fangen Sie mit Band 1 „Zeiten des Wandels“ an. Sie werden gefesselt dann auch die weiteren drei Bände verschlingen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Translate »
00:00
00:00