• 1. Dezember 2023 7:58

8 Fragen an Jürgen Milski

Feb 28, 2023

Durch seine zahlreichen Auftritte in Deutschland, im Fernsehen und auch öfters im „Bierkönig“, im MegaPark und anderen Unterhaltungslocations auf Mallorca unterhält Jürgen Milski stets frohgelaunt sein Publikum.

Geboren wurde Jürgen Milski am 24. November 1963 in Köln, dem Publikum wurde er durch die erste Staffel von „Big Brother“ bekannt. Hier freundete er sich u.a. mit einem der Publikumslieblinge Zlatko Trpkovski an und belegte bei der Staffel den Platz 2.

Anschließend veröffentlichten beide die Single „Großer Bruder“, welche mit über 800.000 verkauften Exemplaren mehrere Wochen Platz 1 der deutschen Verkaufscharts belegte. Es folgten diverse Fernsehauftritte bei unterschiedlichsten Formaten, weitere Musikproduktionen und moderiert verschiedene Quizsendungen.

Von April – Mai 2013 nahm er an der sechsten Staffel an der Seite von Oana Nechiti von „LETS DANCE“ teil. 2016 war Jürgen Milski Kandidat bei „Ich bin ein Star, holt mich hier raus“. Wie bei diesen beiden Formaten so steht er für UNTERHALTUNG, ein beliebter Entertainer. Auch daher sehen die Zuschauer Jürgen Milski so gerne auf der Bühne.

Hallo Jürgen Milski, wir freuen uns sehr, dass Sie heute unsere schon traditionellen 8 Fragen für die „Mallorca Engel actual“ beantworten.

1. ME actual:

Mit Big Brother begann Ihre großartige Karriere als Entertainer. Aber wie kam es überhaupt zur Teilnahme an der ersten Staffel von Big Brother?

Jürgen Milski:

Ich hatte damals in der Bild-Zeitung davon erfahren, dass es bald ein TV-Format geben wird, bei dem sich zehn Menschen für drei Monate einschließen lassen und sich rund um die Uhr von Kameras beobachten lassen. Ich habe damals gedacht,was ist das für ein krankes Format! Und eigentlich habe ich mich nur dafür beworben, weil ich sehen wollte, was für Kriterien die Menschen bei dem Casting erfüllen müssen um an solch einem Format teilzunehmen! Und dann kam doch alles irgendwie ganz anders! ????

2. ME actual:

Sie haben an solch vielen Fernsehformaten teilgenommen. Gibt es für Sie überhaupt noch ein Format, was Sie gerne ausprobieren würden bzw. daran teilzunehmen? 

Jürgen Milski:

Ja, ich habe tatsächlich schon an unzähligen TV-Formaten teilgenommen … mir fehlt eigentlich nur noch „Promi – Wer wird Millionär“. Das wäre ein ganz großer Traum von mir.

3. ME actual:

Auf Ihrer Website stellen Sie die Möglichkeit des Erlebens von Abenteuern gemeinsam mit Ihnen dar. Welche Wünsche, welche Abenteuer möchten Ihre Fans mit Ihnen erleben? 

Jürgen Milski:

Die Menschen, welche sowas mit mir machen möchten,möchten einfach Zeit mit mir in der unglaublich schönen Natur des Salzburger Landes erleben. Sei es beim Mountainbiken, Bergwandern oder einfach nur an einem schönen See liegen und quatschen.

 4. ME actual:

Dem Publikum präsentieren Sie sich immer so gutgelaunt, eben genau die „rheinische Frohnatur“, wie die Kölner allgemein angesehen werden. Nun gab es 2021 aber ein Ereignis in Ihrem Leben, welches nun so gar nicht fröhlich ist. Bei Ihnen wurde ein Tumor im Kiefer festgestellt. Sie beschrieben verständlicherweise gerade die Zeit des Wartens auf das Ergebnis, welches sich glücklicherweise als gutartig erwies, als unbeschreiblich belastend. Hat Sie diese Erfahrung verändert, respektive verhalten Sie sich heute anders, leben Sie anders? 

Jürgen Milski:

Das Warten auf das Ergebnis war damals die schlimmste Zeit meines Lebens! Dabei habe ich erkannt, wie schnell sich das Leben verändern kann. Tatsächlich von der einen Minute auf die andere! Seitdem lebe ich noch bewusster und genieße jeden Augenblick meines Lebens!

5. ME actual:

Kommen wir gerne einmal auf Mallorca zu sprechen. Wenn hier bekannt wird, dass Sie auftreten, so sind „volle Häuser“ garantiert. Wie kam es eigentlich zu den ersten Mallorca-Auftritten? 

Jürgen Milski:

Kurz nach dem damaligen Auszug bei Big Brother ging ich mit meiner Tochter in Köln auf ein Britney Spears Konzert. Dort lernte ich auf der After Show Party den PR-Managervom Megapark, Andy Bucher, kennen. E sprach mich an und fragte, ob ich nicht Interesse hätte, mal einen Auftritt im Megapark auszuprobieren. Ich antwortete Ihm, dass ich mir sowas eigentlich überhaupt nicht zutraue vor so vielen Menschen aufzutreten. Er überredete mich es trotzdem zu tun und nun sind daraus mittlerweile 22 Jahre geworden. Wobei ich ja nun schon seit 20 Jahren im Bierkönig auftrete!

6. ME actual:

Könnten Sie sich vorstellen, so wie beispielsweise auch Lucas Cordalis, Daniela Katzenberger und etliche andere, ganz auf der Sonneninsel Mallorca zu leben?

Jürgen Milski:

Mallorca ist zwar die schönste Insel der Welt, aber ich fühle mich noch mehr zu Bergen und Seen hingezogen! Ich habe mein Seelenheil bereits im Salzburger Land gefunden. Dortbin ich der glücklichste Mensch auf Erden!

7. ME actual:

Unsere traditionelle Pflichtfrage bei einem jeden „8 Fragen“ Interview darf natürlich nicht fehlen und besteht aus zwei Teilen. Zuerst … gibt es einen Lieblingsplatz auf Mallorca, welchen Sie häufig bei Ihren Aufenthalten besuchen, und die weitere Frage gilt ja schon als Glaubensfrage … bevorzugen Sie Paella oder Tapas?

Jürgen Milski:

Es gibt so viele wunderbare Ecken auf Mallorca, aber ich bin schon ganz gerne im Tramuntana-Gebirge! Tapas oder Paella? Ich bin beim Essen, glaube ich, der unkomplizierteste Mensch auf Erden. Mir ist es völlig egal, ob Tapas oder Paella, ich esse einfach alles gerne!

8. ME actual:

Wo können wir Sie in diesem oder im folgenden Jahrsehen? Gibt es ggf. neue Formate mit Jürgen Milski, bei der wir uns auf Sie als Entertainer freuen dürfen? Gerade nach der Corona-Zeit ist der Wunsch der Menschen groß, wieder auf Konzerte, wieder auf Veranstaltungen der unterschiedlichsten Richtungen zu gehen. 

Jürgen Milski:

Es gibt in nächster Zeit so viele Dinge, die ich machen werde.Diese kann ich fast alle gar nicht aufzählen kann! Ich nehme zum Beispiel gerade ein Album mit meinem Bruder auf. Ichbin Entwickler und Investor von Gogglestop, ein Problemlöser für alle Ski und Snowboardfahrer, bei dem wir auch ein Patent haben. Dann beginnen bald auch die Dreharbeiten für ein TV-Format, worauf ich mich schon sehr freue. Ich darf aber leider noch nichts darüber erzählen. Und natürlich werde ich auch nächstes Jahr wieder im Bierkönig für Stimmung sorgen! 

Lieber Jürgen Milski, haben Sie ganz herzlichen Dank für ein so erfrischendes Interview. Wir hoffen sehr, Sie noch viele viele Jahre auf Mallorca zu sehen und zu hören. Gerade nun, wo Jürgen Drews seine Karriere beendet, benötigt das Entertainmentauf Mallorca einmal mehr eben solch sympathische Größen, wie Sie sind. 

Herzlichen und ganz lieben Dank. Es hat viel Freude gemacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Translate »
00:00
00:00