• 22. April 2024 4:46

Freitag ist Weltfrauentag

Mrz 5, 2024

 

Am Freitag, 8. März ist Weltfrauentag. Ein Tag, der, wie auf der ganzen Welt, gefeiert wird.

Diverse Veranstaltungen wie Theater, Workshops, Informationsveranstaltungen und Kundgebungen sind inselweit geplant. Eine große Demo wird in Palma erwartet, welche gegen häusliche Gewalt und für Gleichberechtigung ausgerichtet ist. Start dieser Demo ist auf dem Plaza Expana um 19.00h.

Aber darum geht es überhaupt beim Weltfrauentag?

Der Weltfrauentag wird jährlich am 8. März gefeiert und ist ein wichtiger Anlass, um die sozialen, wirtschaftlichen, kulturellen und politischen Errungenschaften von Frauen zu würdigen und auf bestehende Ungleichheiten hinzuweisen. Dieser Tag entstand aus der sozialistischen Frauenbewegung und wird seit Beginn des 20. Jahrhunderts weltweit begangen.

Der Ursprung des Weltfrauentags lässt sich bis in das Jahr 1910 zurückverfolgen, als auf der Zweiten Internationalen Sozialistischen Frauenkonferenz in Kopenhagen die Idee einer internationalen Bewegung für die Rechte der Frauen diskutiert wurde. Ein Jahr später wurde der 8. März als internationaler Frauentag festgelegt, um die Forderung nach Gleichberechtigung, Wahlrecht und besseren Arbeitsbedingungen für Frauen zu unterstützen.

Heutzutage dient der Weltfrauentag als Plattform, um auf anhaltende Ungleichheiten und Diskriminierungen hinzuweisen, mit denen Frauen weltweit konfrontiert sind. Themen wie Lohngerechtigkeit, Frauen in Führungspositionen, Gewalt gegen Frauen und Zugang zu Bildung und Gesundheitsversorgung stehen dabei im Fokus.

– Bewusstseinsbildung für Frauenrechte und Gleichstellung

– Förderung von Maßnahmen zur Beseitigung von Diskriminierung und Ungleichheiten

– Stärkung der Rolle von Frauen in der Gesellschaft und Wirtschaft

– Unterstützung von Initiativen zur Verbesserung der Lebenssituation von Frauen weltweit

Der Weltfrauentag ist ein wichtiger Meilenstein im Kampf um die Gleichstellung der Geschlechter und erinnert uns jedes Jahr daran, dass noch viel Arbeit vor uns liegt, um eine gerechtere Welt für alle zu schaffen. Es ist wichtig, dass Frauen weiterhin für ihre Rechte einstehen und dass die Gesellschaft insgesamt Maßnahmen ergreift, um Diskriminierung und Ungleichheit zu überwinden. Nur so können wir eine inklusive und gerechte Gesellschaft für die Zukunft gestalten.

(Bericht: Kathrin Illner)

(Werbung)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Translate »
00:00
00:00